Vielfalt der Blasmusik im Markt Oberthulba

5. Mai 2024 Thulbatalhalle, Thulba

IMG_5988

Alle 68 Musizierende kamen zusammen um gemeinsam vier Musikstücke zu spielen.

Das Programm

Bildschirm­foto 2024-05-08 um 08.42.23

Bildschirm­foto 2024-05-08 um 08.42.50

Bildschirm­foto 2024-05-08 um 08.42.59

Der Bericht zur Veranstaltung

„Vielfalt der Blasmusik Begeistert im Kissinger Bogen

Thulba, 05.05.2024 – Die Unterfränkische Kulturtage 2024 feierten am Samstag, 05.05.2024 eine herausragende zweite Veranstaltung in der Thulbatalhalle in Thulba.

Zu dem Event unter dem Motto "Vielfalt der Blasmusik im Markt Oberthulba" versammelten sich Musikbegeisterte aus der ganzen Region, um einem spektakulären Nachmittag und Abend voller musikalischer Darbietungen beizuwohnen.

Den Auftakt machte das Jugendblasorchester Markt Oberthulba unter der Leitung von Isabell Knüttel. Die jungen Talente zeigten beeindruckend, welche musikalischen Fähigkeiten sie sich bereits in der Bläserklasse des Marktes aneignen konnten und ernteten viel Applaus für ihre Darbietung.

Um 17:00 Uhr übernahm der Musikverein Oberthulba die Bühne. Dirigent Constantin Freiberg, der seit 2014 die musikalische Richtung des Ensembles prägt, führte die 28 Musizierenden zu neuen klanglichen Höhen. Die gelungene Mischung aus traditioneller Blasmusik und innovativen Elementen sorgte für ein unvergessliches Klangerlebnis.

Nach einer kurzen Umbaupause präsentierten sich der Musikverein Thulba-Reith, Musikverein „Frohsinn“ Frankenbrunn und die Hetzloser Musikanten zusammen auf der Bühne. Unter der dynamischen Leitung von Andreas „Andy“ Back boten die 40 Musizierenden ein breites Repertoire, das von klassischen Melodien bis zu modernen Arrangements reichte. Andy Backs Rückkehr in seine Heimatregion hat die lokale Musikszene spürbar bereichert und das Publikum tief bewegt.

Das Konzertprogramm war gekennzeichnet durch seine Vielfalt, wobei jedes Orchester seine einzigartige musikalische Signatur unter Beweis stellte. Besonders bemerkenswert war der gemeinsame Auftritt am Ende des Abends, bei dem alle 68 Musizierenden zusammenkamen, um Stücke wie „Jubelklänge“ von Ernst Uebel und „Wir Musikanten“ von Kurt Gäble zu spielen.

Die neu installierten Akustik-Vorhänge, finanziert durch das Regionalbudget der ILE "Allianz Kissinger Bogen", trugen wesentlich zur verbesserten Klangqualität in der Thulbatalhalle bei und wurden von den Musizierenden sowie dem Publikum hoch gelobt.

Erster Bürgermeister Mario Götz, der das Publikum herzlich begrüßte, fasste den Geist der Veranstaltung in seinen Schlussworten zusammen: "Viele Musikvereine – eine Gemeinde". Er betonte die verbindende Kraft der Musik, die an diesem Abend nicht nur die verschiedenen Musikvereine, sondern auch die Gemeinschaft zusammengeführt hat.

Die Unterfränkische Kulturtage setzen ihre Veranstaltungsreihe im Kissinger Bogen fort und hinterlassen ein Echo der Begeisterung bei den Zuschauern, die die musikalische Vielfalt und das Engagement der lokalen Musiker erleben durften. Ein Konzert, das sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.“